Generalversammlung der NG Hennenschlitter 2021

Narrenvater I Wolfgang Haas begrüßte in der unter Corona Bedingungen bestuhlten Linzgauhalle eine stattliche Anzahl von Hennenschlittern. Darunter viele Ehrenmitglieder, das immer noch amtierende Prinzenpaar Prinzessin Nathalie und Prinz Jonas, Herrn Bürgermeister Henne und Vertretern der örtlichen Presse.

Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung berichtete Schriftführer Klaus Burkhard über die Aktivitäten der Narrengesellschaft im vergangenen Jahr. Trotz der anhaltenden Beschränkungen konnten die Narren auf zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen, die meisten im Online-Format, zurückblicken. Im Anschluss gab der Schriftführer einen Ausblick auf die geplanten Veranstaltungen in der Fasnet 2022 und das Jubiläumsjahr 2023.

Kassier Bernd Golluschinski zeigte sich mit den aktuellen Abrechnungszahlen sehr zufrieden. Aufgrund der aktuellen Situation konnte er zwar nicht auf die gewohnten Einnahmen zurückgreifen, aber auch die Ausgaben hielten sich auf einem überschaubaren Niveau.

Die Kassenprüfer Joana und Jonas bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Als neue Kassenprüferin wurde Prinzessin Nathalie von der Versammlung gewählt. Im Anschluss wurde die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastet. Ein großer Programmpunkt des Abends waren die Wahlen in verschiedenen Positionen. Zur Wiederwahl im Elferrat standen Gerhard Schilt, Rüdiger Dube, Marco Dickreuter, Bernd Golluschinski und Klaus Burkhard. Alle der Genannten stellten sich zur Wiederwahl und wurden von der Versammlung einstimmig wiedergewählt. Elferrat Bernd Haug stellte sich nicht mehr zur Wahl, für ihn wurde Fabio Fischer einstimmig neu in den Elferrat gewählt. Bernd Golluschinski wurde zum neuen Narrenvater II gewählt. In seine bisherige Position, als Kassier des Vereins, wurde Stefan Karg gewählt.

Jetzt kam der Höhepunkt des Abends. Der ehemalige Elferrat Bernd Haug wurde zum Ehrenelferrat ernannt. 21 Jahre lang gehörte er diesem Gremium an. Sein Hauptaufgabengebiet war der Kartenvorverkauf der Hennensuppe, welchen er Jahr für Jahr perfekt durchführte. Narrenvater Hoss bedankte sich bei ihm und seiner Frau Tanja für den jahrelangen Einsatz für den Narrenverein. Die Anwesenden der Versammlung erhoben sich von den Sitzen und bedankten sich mit langanhaltendem stehendem Beifall.

Hennenvater Stefan Weiß wurde nach 7 Jahren im Amt verabschiedet. Der Narrenvater dankte auch ihm für seine großartige Tätigkeit. Bürgermeister Henne überbrachte die Grüße der Gemeinde und bedankte sich für die Aktivitäten in dieser schwierigen Zeit. Er versprach weiterhin vollste Unterstützung in der Zukunft. Der scheidende Narrenvater II Rüdiger Dube, bedankte sich im Namen des Vereins bei Narrenvater Hoss und seiner Frau Cordi für deren großen Einsatz in den vergangenen Monaten. Kurz nach 21:00 Uhr sprach Narrenvater das Schlusswort und blickte in zufriedene Gesichter der anwesenden Narren.

Vielen Dank an alle Anwesenden für die vorbildliche Einhaltung aller Corona bedingten Vorschriften und Bedingungen, die an dieser Versammlung einzuhalten waren.

Im Namen des Elferrats Klaus Burkhard, Schriftführer

Mehr
Beiträge