Rückblick auf die Fasnetswoche

Schmotzigen Dunschtig
An unserem höchsten Narrentag fand sich morgens um 5.00 Uhr eine große Anzahl Karbatscher am Xaver-Schwörer-Platz ein. Lautstark wurde dieser Tag begrüßt. Ab 9.00 schlängelte sich die Festumzugs Karawane durch den Ortskern. An der Stephan Brodmann Schule wurden die Schüler befreit und die Lehrer gefangengenommen. Was nun folgte, ist jedes Jahr ein tolles Schauspiel, die Prinzenhochzeit. Der Bürgermeister wurde abgesetzt, die Gemeindeverwaltung entmachtet. Prinz Jonas und Prinzessin Nathalie gaben sich das „Ja“ Wort und eine große Anzahl von Gratulanten überbrachten danach ihre Darbietungen. Super gemacht mit sehr viel Aufwand. Danke an alle die etwas dazu beigetragen haben.

Nach kurzem Umzug ging es ab in den Winzerkeller, was dort so immer geschieht kann man nicht beschreiben, dass muss man erlebt haben. Stimmung vom aller feinsten. Dank des tollen Wetters wurde auch der Vorplatz mit einbezogen. So feierten Jung und Alt, Narren aus nah und fern eine sagenhafte Dorffasnet.

Vielen Dank dem Musikverein der uns den ganzen Tag begleitete und der Gruppe „Aufgehts“ für Ihren begeisterten Auftritt. Letzte Kraftreserven wurden mobilisiert und sich noch einmal zum Hemdgloncker Umzug formiert. Eine große Narrenschaar fand sich anschließend in der Linzgauhalle zum Hemdgloncker Ball zusammen. Bei toller Stimmungsmusik feierte man bis spät in den Abend hinein. Ein „Wahnsinns Tag“, Danke an alle die mit Ihren Arbeitsdiensten dafür sorgen, das er reibungslos und ohne Zwischenfälle durchläuft.

Fasnetsmarkt in Immenstaad
Das Wetterglück blieb den Hennenschlittern auch an diesem Tag treu. Morgens wurde der Fasnetsmarkt von vielen Helfern aufgebaut und startklar gemacht. Begonnen wurde mit einer Narrenmesse. In der voll besetzten St. Jodokus Kirche feierte man einen tollen närrischen Gottesdienst der musikalisch vom Musikverein begleitet wurde. Anschließend setzten sich die vielen Narren, unter ihnen auch eine große Abordnung unseres Patenvereins der „Griesebigger“ aus Kressbronn mit Marschmusik in Richtung Hennenbrunnen in Bewegung. Schon von der ersten Minute schwappte die Begeisterung auf die immer zahlreicher werdenden Zuschauer. Alle Darbietungen und Tänze wurden von den Marktbesuchern mit großem Beifall belohnt. Bei großem Speisen-, Getränke- und Hennenschlitter Souvenir- Angebot verweilten die zahlreichen Besucher bis in den frühen Abend. Weiter ging es bis spät in die Nacht in verschiedenen Bars und Gasstätten.

Vielen Dank an alle, die am Markt mitgearbeitet und zum Gelingen beigetragen haben. Ganz besonderen Dank an die fleißigen Kuchenbäckerinnen die unsere Garde mit Spenden unterstützt haben.

Narrenvater Hoss mit Elferrat